top of page
  • AutorenbildSteph

Bücher, Bücher, Bücher: Übersicht im Bücherregal schaffen

Aktualisiert: 27. Mai


Ganz ehrlich, ich habe Bücher und manch einer (insbesondere mein Mann) sagt, es sind viele (- zu viele) und manch andere werden müde lächeln, da die Anzahl für ein eigenes Bücherzimmer noch lange nicht ausreichen würde.


Nun kam es schon häufig vor, dass ich Bücher doppelt gekauft habe und mir fiel es teils erst gar nicht auf. Immer wieder ärgerte ich mich dezent über den Doppelkauf, doch wie sollte ich so ein Doppelexemplar vermeiden?


Sehr oft hatte ich mir all die Jahre auf meine innere „to-do-Liste“ notiert, doch endlich mal meine Bücher zu katalogisieren. Doch vor vielen Jahren fiel mir dazu nur eine Excelliste ein. Und ganz ehrlich: Auf diesen Aufwand hatte ich einfach keine Lust. Also schob ich das Katalogisieren immer weiter vor mich her, bis sich die Doppeleinkäufe in jüngster Zeit häuften.


Ich erinnerte mich dann doch mal daran, dass wir im digitalen Zeitalter leben und es vielleicht schon andere Möglichkeiten des Erfassens von Büchern gibt. Und ja, es gibt bereits diverse Apps für diese Thematik. Nach einer Weile recherchieren, entschied ich mich für folgende App: "Bookstats" (kostenlose Werbung) und lud sie direkt runter. Seitdem sind fünf Monate vergangen und ich habe noch nicht mal die Hälfte der Bücher online registriert.


Warum? Weil es für mich zeitaufwendig ist. Denn, wenn ich etwas mache, dann mache ich es für mich gerne sehr genau, d.h. ich scanne nicht einfach nur den IBAN Code ein, um das Cover, Titel, Genre, Erscheinungsjahr und Autor ersehen zu können, nein, ich gebe den bezahlten Preis, das Kaufdatum, die Kategorie und ob ich es schon gelesen habe oder nicht, ein. Wenn das für dich im Detail nicht relevant ist, dann wird das Erfassen schnell klappen!


Die Mehrheit meiner Bücher kaufe ich gebraucht online, weshalb ich noch Zugriff auf die Rechnungen habe. Zudem habe ich seit Anbeginn in meine Bücher, meinen Namen, das Kaufdatum und den Kaufort notiert. So kann ich für den Großteil der Bücher auch noch den Kaufpreis raussuchen (schließlich ist es doch auch spannend, wieviel Geld man für seine Leidenschaft ausgibt (-;). Aber eben, es kostet Zeit - viel Zeit. Daher zeigt mir meine App aktuell (07/23) ein Stand von: 287 Bücher an!



Ich liebe diese App, wirklich! Warum?:


. ich kann jederzeit nach einem Buch, in meinem virtuellen Bücherregal suchen


. kein Doppelkauf mehr möglich (sofern ich dann mal alle eingescannt habe!)


. ich kann mir eine Bücherliste mit allen Details ziehen und kann

auch von anderen Geräten darauf zugreifen


. ich habe einen Überblick darüber wie viele Bücher ich wann

gelesen habe


. ich kann mir eine Merkliste für weitere Wuschbücher erstellen


. und ich kann sogar direkt über die App Bücher kaufen (wenn auch

nur über Amazon).



Daher muss ich jetzt nur noch den Rest (ich schätze um die 400 Bücher +/-) der Bücher einzuscannen. Ich gebe dann Bescheid, wenn es mir gelungen ist. (-; (UPDATE vom 27.05.24: Ich habe 808 Bücher eingescannt und mir fehlt immer noch ein Bücherregal. Ich schätze 200. Etwas zeitintensiv, das Ganze!)


Benutzt du auch eine App? Oder wie katalogisierst du deine Bücher? Oder denkst du dir, das brauche ich nicht? Wie viele Bücher stehen in deinem Regal?

17 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page